Kanaren Inselhüpfen Februar

Reiserückblick Inselhüpfen Kanaren 1. Termin 2020

25. Februar – 3. März 2020

Um noch einmal zurückzublicken,
auf unser Kanarisches Inselhüpfen,
lehnen wir uns kurz zurück
und schließen die Augen für einen Augenblick.
Die Worte sollen uns daran erinnern,
was wir erlebt und gesehen haben in schönen Bildern.
Angekommen in Fuerteventura am Flughafen südlich der Hauptstadt Puerto del Rosario,
waren wir erstmals einmal froh.
Die faszinierende Bergwelt Fuerteventuras, die tollen Strände, Orte im Landesinneren und berühmte Touristenorte hat uns Rainer schon bei der Fahrt nach Morro Jable gezeigt – voll schön,
von dort ging es mit der Fähre nach Gran Canaria, denn diese Insel wollten wir als Erstes sehen.
In Agaete war unser tolles Hotel,
wir fanden auch das Zimmer ziemlich schnell.
Mit Anita machten wir eine Inselrundfahrt am zweiten Tag:
Las Palmas, die Dünen von Maspalomas, Puerto de Mogan (Klein-Venedig), Stopp beim Kakteengarten mit Vitamindrink und eine Rückfahrt auf der Küstenstraße mit Ausblicken, die jeder mag.
Mit dem Lunchpaket in der Hand ging es am 3. Tag los,
nach Santa Cruz auf Teneriffa dauert die Fährüberfahrt 1,5 Stunden bloß.
Oliver führt uns durch den Teide Nationalpark bis auf 2.300 m hinauf,
erst durch den Wald, erster Blick auf Teide, Film über die Entstehung des Vulkans (Berggeist spricht)
jedoch der Blick auf die Steinformationen setzt noch einen Grad der Bewunderung drauf.
In Icod sehen wir den ältesten Drachenbaum,
Olivers Wissen über die Botanik scheint grenzenlos, man glaubt es kaum.
Am 4. Tag haben wir mit Anita die Bergdörfer Gran Canarias gesehen,
hier waren die Ausblicke, das gesamte Panorama wunderschön.
Arucas – große neue Kirche und der Karnevalsumzug der Kinder.
Teror – Wallfahrtskirche, Stadt der Balkone
Mittagessen in Valleseco – 3 Gänge mit Getränk € 10,–
Stopp beim Cruz de Tejeda
Ausblick auf das Wahrzeichen: dem Roque Nublo
Krater von Bandama
Dann zurück über San Mateo, Santa Brigida nach Las Palmas zum Las Canteras Strand –
Wir nehmen Abschied und reichen am nächsten Tag schon Juanita in Fuerteventura die Hand.
Die älteste Insel der Kanaren ist total interessant,
als Insel der großartigen Strände und der vielen Ziegen bekannt.
Wir fahren durch das Naturschutzgebiet, zum Aussichtsberg wo die zwei Könige Ayose und Guize stehen,
und werden anschließend eine kleine Wallfahrtskirche und die erste Inselhauptstadt Betancuria sehen.
Nach der Aloe Vera Fabrik sehen wir uns im Käsemuseum in Antigua um,
danach fahren wir durch Tafir (1. Inselkrankenhaus) erblicken den Hl. Berg der Ureinwohner TINDAYA und machen Stopp in El Cotillo bei Wellen, Kitesurfer und Leuchtturm.
Wir haben viel Interessantes über diese trockene Insel gehört und gesehen,
der nächste Tag soll unter Ruhe und Entspannung stehen.
Lanzarote war dann noch die Draufgabe des Vulkanismuserlebens,
dieser Programmpunkt war nicht vergebens.
Mit Petra fahren wir von Playa Blanca in den Norden hinauf, wo wir die Höhle  Jameos del Aqua von Cäsar Manrique erleben,
hier auf Lanzarote soll ja die Erde ständig beben.
Durch das Tal der tausend Palmen (Haria) geht es hinauf auf engen Straßen auf den höchsten Punkt zur Jause,
danach machen wir in Teguise Pause.
Eine wunderschöne weiße, ruhige Stadt,
die auch noch einen alten Hauptplatz zu bieten hat.
Der Nationalpark Timanfaya war sicherlich einer der Höhepunkte der Reise,
die 3 Experimente und die Fahrt durch die Lavafelder werden unvergesslich bleiben.
Zurück zum Hafen bleiben wir noch an der wilden, schwarzen Küste stehen,
vielleicht werden uns die Kanaren ja einmal wieder sehen.
Rainer und Rita bedanken sich für Ihr Dabeisein, wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und auf ein baldiges Wiedersehen.

 

Tageskilometer:

1.Tag: Tag: Flughafen Fuerteventura – Hotel Agaete 154 km
2. Tag: Inselrundfahrt Gran Canaria 189 km
3. Tag: Inselrundfahrt Teneriffa 196 km
4. Tag: Hinterland Gran Canaria – Hotel Corralejo 262 km
5. Tag: Inselrundfahrt Fuerteventura 177 km
6. Tag: Freizeit
7. Tag: Inselrundfahrt Lanzarote 181 km
8. Tag: Transfer Flughafen   55 km

 

Autor

am Mrz 24, 2020