Gruppenfoto Muttertag

Die Muttertagsfahrten ins Blaue (2. Termin)

Muttertagsfahrt Reiserückblick

 

Wenn ich nur an meine eigene Mutter denk

seid ihr Mütter das größte Geschenk

was ihr alles für uns Kinder macht

manchmal wurde vielleicht gestritten, aber meistens gelacht

diese unendliche Liebe die ihr uns spüren lässt

seid die Person, die uns sicher nie verlässt

weil ihr immer zu uns Kinder steht

seid für uns da, wenn ein anderer geht

und als Dank, dass uns Gott euch gab

feiern wir jedes Jahr Muttertag

feiern kann man diesen auf unterschiedliche Weise

wie zum Beispiel mit einer Reise

 

darum sind wir gestern losgefahren

habt dann endlich unseren Reiseplan erfahren

in Amstetten noch eine Pause

verließen wir bald die Autobahn

wollen lieber im Gebirge fahren

die Eisenstraße mit den Industrie-Unternehmen entlang

immer umgeben von einem Berghang

fuhren wir auf einen kleinen Berg rauf

steht dort nämlich die Frauenkirche drauf

ein Pfarrer uns die Geschichte näher bringt

die Abfahrt uns dann pünktlich gelingt

denn Mittagessen muss auch sein

darum fuhren wir nach Bad Goisern rein

um zur Mittagsstunde

aßen wir beim Moser in gemütlicher Runde

doch hatten wir schon den nächsten Termin

beim Reisen gibt’s zu tun so viel

die Herstellung der Goiserer Schuhe uns interessiert

beim Zuhören man das Zeitgefühl verliert

erfuhren wir wie viel Arbeit dahintersteckt

beim schönen Wetter man das Städtchen zu Fuß entdeckt

preislich tut ein Schuhkauf der Brieftasche weh

fahr ma lieber zum Hallstättersee

eine Schifffahrt kann man sich noch eher leisten

jedenfalls kamen mit die meisten

haben wir eine Rundfahrt gemacht

und genossen um uns die Berge in voller Pracht

und die Fahrt ins Hotel

verging recht schnell

haben wir schnell die Zimmer bezogen

und danach den Weg zum Abendessen vollzogen

hat sich beim Buffet jeder was gefunden

mit Hintergrundmusik zweier Quetschen-Spieler vergingen die Stunden

war der Saal dann ganz stumm

war der erste Tag schon rum

jeder in sein Bettchen ging

die Nacht ganz schnell verging

genügend Zeit am Frühstückstisch

machte sich danach jeder frisch

um die Reise wieder anzugehen

wollten was von Gosau sehen

die Reiseleiterin begleitete uns über eine Stunde

machte mit uns eine kleine Runde

nach einem Halt bei einem Geschäft

man a bisl a Geld dort lässt

fuhren wir nach der Kirche zum Gosausee

war der Ausblick trotz Wind sehr sche

haben wir beim Hotel noch eine Klopause gemacht

schon hat uns da Herbert nach Hintersee gebracht

als dann jeder sein Mittagessen bekam

stand die Josef Mohr Kapelle am Programm

ein Stück im Wald war es zu gehen

konnte man die kleine Kapelle sehen

war der kleine Spaziergang auch getan

stand ein Besuch des Puppenmuseums an

und zum endgültigen Schluss

war der Kuchen ein voller Genuss

lang genug waren wir in Hintersee dort

machen wir uns am Weg Richtung Heimatort

Danke, dass Sie bei der Muttertagsfahrt dabei waren

Sie mit uns ins Blaue sind gefahren

Und im Namen aller Kinder möchte ich zum Abschluss sagen

Danke, dass wir so einzigartige, liebevolle Mütter wie euch haben.

 

 

Autor

am Mai 13, 2017