Portugalreise

Reiserückblick Flusskreuzfahrt am Douro

Reiserückblick Douro Flusskreuzfahrt

 

Eine Kreuzfahrt am Douro-Fluss

soll sein ein reinster Genuss

daher 24 Gäste aus Österreich beschließen

wir wollen die portugiesische Sonne bei wunderschöner Landschaft genießen

am 05. Oktober steigen Sie in den Bus, dann in den Flieger ein

eine Verspätung darf es in Lissabon auch ruhig sein

denn so fliegen wir, neben uns der Sonnenuntergang am Meer,

Über die beleuchtete Porto Stadt, welcher Anblick uns gefiel schon sehr

bei dem Transfer zum Schiff man einen ersten Eindruck bekam

nach einer kurzen Begrüßung jeder das Abendessen noch zu sich nahm

 

am nächsten Tag in Porto erwacht

haben wir gleich eine Stadtführung gemacht

die Kathedrale, den Bahnhof und die Innenstadt mit ihrem Flair

gab an Sehenswertem schon einiges her

haben unser Wissen über Portwein erweitert

und uns bei einer Verkostung ein wenig aufgeheitert

denn Porto werden wir nun verlassen

ab jetzt bewegen wie uns mehr auf Flussgassen

die Schifffahrt kann nun endlich beginnen

den Nachmittag wir am Sonnendeck verbringen

beim Willkommensdrink lernen wir die ganze Crew kennen

nach dem Abendessen oder einem Drink an der Bar gehen alle pennen

 

der nächste Tag ist angebrochen

das Wetter spielte nicht mit wie versprochen

der Wind ließ Polster und Handtücher fliegen

welche uns somit in den Salon oder auf die Kabine trieben

in Regua dann die Sonne für uns lacht

haben wir uns auf den Weg nach Lamego gemacht

die Wallfahrtskirche bestaunten wir von innen und außen

einige sind brav die vielen Stiegen hinunter gelaufen

der eine schon ein Cafe und Boutiquen suchte

der andere noch das interessante Museum besuchte

der 1. Ausflug im Douro Tal war geschehen

nach dem Abendessen wir noch lange nicht schlafen gehen

eine typische Folklore-Show im Salon sorgte für Stimmung und Gesang

nach Klatschen, Tanzen und Cocktails folgte schlussendlich der Schlafensgang

 

von Pinhaogeht es am Sonntag zum Mateuspalast

dürfen wir in diesem historischen Gebäude sein zu Gast

zuerst ein Spaziergang im gepflegten Garten

lässt uns Eindrucksvolles erwarten

die antike Inneneinrichtung ist sehr interessant

man ohne Gang von einem Zimmer zum anderen gelangt

beim Souvenirladen man noch Schmuck, Postkarten und Kleidung findet

ehe man wieder am Schiff verschwindet

vertreibt man den Nachmittag mit Sonne, Buch und Drink an der Bar

vergisst man die Zeit für denn so ist das Leben wunderbar

sitzt man schon wieder beim Abendessen wie immer

wird uns serviert ein Gala Dinner

und nach dem köstlichen Genuss

ist für diesen Tag Schluss

 

Salamanca oh Salamanca  so schön wie du bist

diese Stadt man so schnell nicht vergisst

fuhren wir mit dem Bus ins Nachbarland Spanien rein

nach 2-stündiger Fahrt durfte gleich Freizeit sein

beim Mittagessen im 7. Stock wird uns die spanische Küche näher gebracht

wurde bei einer Flamenco Show dreier Damen geklatscht, gesungen und gelacht

bei der tollen Stadtführung man die Kathedrale, das Muschelhaus, die engen Gassen, den Plaza Mayor und weitere Sehenswürdigkeiten sah

die Führerin erklärte und erzählte uns alles wunderbar

doch leider muss man irgendwann auch so eine schöne Stadt verlassen

befanden wie uns bald wieder auf portugiesischen Straßen

war dieser Tag wirklich mehr als nett

fiel man mit vielen Eindrücken ins kuschlige Bett

 

am Dienstag mussten wir noch einmal früh auf

denn es ging auf 2 Berge hinauf

am 1. konnten wir schöne Fotos vom Ausblick schießen

am 2. konnten wir einen gemütlichen Spaziergang beim Castelo Rodrigo genießen

das kleine, alte Dorf doch sehr entzückte

das Ende leider immer näher rückte

nach Shopping, süße Mandeln und speziellen Wein

musste die Abreise schon wieder sein

denn das Schiff macht sich am Weg zurück

ließen wir uns halt Sonnen bei unserem Wetterglück

am Abend steht noch etwas Besonderes an

zuerst zum Bahnhof und dann

entlang der unendlich vielen Weinberge bringt uns der Bus

zu einer Quinta, wo wartet ein kulinarischer Genuss

es scheint Mr. Bean erklärt die Weinproduktion

anschließend essen wir auch schon

jeder Gang ganz nett erklärt

wird Vorspeise, Suppe, Hauptgang und Nachspeise verzerrt

mit musikalischen Einlagen wird der Abend begleitet

am Schluss uns zu den Bussen leitet

verlasen wir das eindrucksvolle Gelände

hat so ein schöner Abend auch sein Ende

 

am Mittwoch nutzen wir den ruhigen Vormittag

jeder steht auf wann er mag

nach dem Frühstück geht es wieder auf das Sonnendeck

mancher nutzt den Salon als windstilles Versteck

nach dem Mittagessen dann die Qual

muss man entscheiden, denn man hat die Wahl

Helikopterflug, Museum oder auch ein Ausflug nach Guimaraes fand statt

manche genossen den letzten Tag an Board oder in Porto Stadt!

beim Abendessen noch einmal gemütlich zusammen sein

dann mussten die Kleider wieder in den Koffer rein

wünscht man sich eine Gute Nacht

ein letztes Mal die Äugelein in Portugal zu macht

 

der frühe Vogel fängt den Wurm

beim Frühstück dann der Abreisesturm

auf der Fahrt zum Flughafen stehen wir zwar ein bisschen im Stau

doch passt alles ganz genau

Koffer aufgeben, Security Check und ab zum Gate

startet die Maschine nur einige Minuten zu spät

in Lissabon genügend Zeit

noch ein wenig Shoppen zum Zeitvertreib

nach dem Flug im großen Flieger

lassen wir uns in Österreich nieder

mit dem Gepäck zum Glück alles gelingt

uns Simon noch gut nach Hause bringt

 

darum ich schon meine Abschiedsworte sage

Danke für diese wunderschönen Tage

Danke, dass alles so gut funktionierte

egal ob am Schiff oder wenn man uns herum chauffierte

ich hoffe Sie genossen die Ausflüge, die Ruhe, das Entspannen an Deck

und waren mit den Gedanken von zu Hause mal weg

ich hoffe Sie genossen die Drinks, das Essen und das Wetterglück

ich hoffe Sie denken an die Reisen gerne zurück

ich hoffe Sie haben weiter Lust auf das Reisen

ob man sich wieder mal sieht wird sich weisen

für die Zukunft wünsch ich Freude und Gesundheit, davon eine Menge

und ein ruhiges, entspanntes Wochenende

 

Autor

am Okt 13, 2017